Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Mina - Kulturmagazin

Golfhotel VESPER | Gut Frielinghausen | 45549 Sprockhövel | Tel.: 0202/648220 | E-Mail: info@golfhotel-vesper.de | Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/golfhotel.vesper.7 www.golfhotel-vesper.de Genießen Sie in VESPER‘S Restaurant & Bar kulinarische Köstlichkeiten, fruchtige Cocktails und ein stilvolles Ambiente. Unser Küchenteam verwöhnt Sie täglich mit kreativen, saiso- nalen Gerichten und frisch gebackenem Kuchen. Auf unseren Sonnenterrassen erwarten Sie unvergleichliche Stunden im Grünen mit einem herrlichen Blick ins Bergische Land. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. GAUMEN. FLIRT.FINE-DINING IN VESPER‘S RESTAURANT & BAR bisschen wie Telepathie. In Wirklichkeit geht es dabei vor allem um gegenseitiges Zuhören, um ein „bestimmtes Spielgefühl, eine Art Aura“, so Schmidtke. Das Spiel der Vier kann brutal laut werden – und im nächsten Moment so leise, dass man eine Stecknadel fallen hören könnte. Jan Kazda kratzt zaghaft auf den Saiten seines E-Basses. Maik Ollhoff schabt rhythmisch mit den Drumsticks an den Rändern seiner Trom- mel.Spannungbautsichlangsamauf.Roman Babik greift mit den Händen direkt in den Flügel und zupft an den Saiten. Schmidtke haucht behutsam in sein Saxophon – Gänse­ haut. Musik in der Entstehungsphase. Man hat den Eindruck, an der Geburt von etwas Neuem teilzuhaben. Magie für die Ohren. Und was haben die Musiker von der Probe unter Beobachtung? Warum dieses Format? „Es ist einfach ein Unterschied, ob man für sich spielt oder ob Zuhörer dabei sind. Das hat auf jeden Fall eine größere Ernsthaftig- keit, und man ist viel stärker fokussiert“, erklärt Maik Ollhoff. Die vom Publikum aus­ gehende Spannung sorge dafür, dass man das freie Spiel „auf den Punkt“ bringe, so Ollhoff weiter. Auch wenn dieser Druck auf­ grund der lockeren Atmosphäre nicht mit dem bei einem klassischen Auftritt ver­ gleich­bar sei. Harmonie und Chaos Was bleibt, ist die Frage nach der musikali- schen Richtung. Wolfgang Schmidtke: „Un- sere Spielhaltung hat schon viel mit Jazz zu tun. Das ist aber nicht unser Ziel. Ich habe zum Beispiel unheimlich viel Spaß daran, mit meinem Saxophon, das ja eigentlich ein Soloinstrument ist, so etwas wie Bass zu spielen. Da sind wir dann wieder näher anderimprovisiertenMusik.“Egal,inwelche Richtung sich die Musik des ort workshop ensemblesauchentwickelt,schonjetztstehe fest, dass man in diesem Jahr etwas aufneh- men werde, verrät Schmidtke. Einen Live- Mitschnitt, der anschließend im Studio nach­ ­bearbeitet werde, das könne er sich gut vorstellen. Die Probe-Sessions der vier Musiker sind alles in allem eine unglaublich ursprüngli- che Erfahrung für Liebhaber von improvi- sierter, jazzlastiger Musik. Ganz besonders für jene, die sich auch für die Ecken und Kanten begeistern können, die dieses For- mat mit sich bringt. Es ist experimentell, chaotisch, leise, laut – aber immer ein har- monisches und lockeres Miteinander. Hier kann man Vollblutmusiker in ihrem natür- lichen Lebensraum beobachten. Und vor allen Dingen hören. Das ort workshop ensemble bei der öffentlichen Probe: Stilistisch dominiert der Free Jazz, aber das kann sich noch ändern ort workshop ensemble Wolfgang Schmidtke (Saxophon) Roman Babik (Piano) Jan Kazda (E-Bass) Maik Ollhoff (Drums) Peter Kowald Gesellschaft / ort e. V. Luisenstraße 116 42103 Wuppertal info@kowald-ort.com Die öffentliche Probe findet einmal im Monat statt. Alle Termine auf kowald-ort.com. Termine 24. April: Konzert mit Silke Eberhard, Berlin (Im Rahmen der „Artist in Residence“-Reihe) 12. Mai: Konzert mit Eugen Egner, Wuppertal Golfhotel VESPER | Gut Frielinghausen | 45549 Sprockhövel | Tel.: 0202/648220 | E-Mail: info@golfhotel-vesper.de | Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/golfhotel.vesper.7 www.golfhotel-vesper.de Genießen Sie in VESPER‘S Restaurant & Bar kulinarische Köstlichkeiten, fruchtige Cocktails und ein stilvolles Ambiente. Unser Küchenteam verwöhnt Sie täglich mit kreativen, saiso- nalen Gerichten und frisch gebackenem Kuchen. Auf unseren Sonnenterrassen erwarten Sie unvergleichliche Stunden im Grünen mit einem herrlichen Blick ins Bergische Land. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. GAUMEN. FLIRT.FINE-DINING IN VESPER‘S RESTAURANT & BAR Foto:SüleymanKayaalp

Seitenübersicht