mina-lesen-q1-2016-231x300

Die nächste Ausgabe von Mina erscheint am 27. August 2016

Museumscafé ist eine Dauerbaustelle

onlineImage (8)

Wuppertal. Nein, nein, nein, einen konkreten Eröffnungstermin mag Marcel Thomas nicht mehr nennen. Denn schon mehrere geplante Termine musste der neue Betreiber des Museumscafés verstreichen lassen, weil die Renovierung noch nicht beendet war. Auch die …

Viertelklang beschwingt den Osten

onlineImage (7)

Wuppertal. Viertelklang ist immer ein Fest – von einem Ort zum anderen wandern und sich locker auf verschiedene Musikrichtungen einlassen. Zum sechsten Mal organisiert das Kulturbüro das Konzertfestival, zum zweiten Mal im Osten der Stadt. …

Zwischen großer Wäsche und Cholera

onlineImage (4)

Wuppertal. Herr Goebel, Sie haben im Laufe der Jahre schon Einiges über Adolph Diesterweg veröffentlicht, sind auch Mitherausgeber der Gesamtausgabe. Woher kommen plötzlich die Briefe seiner Frau Sabine? Klaus Goebel: Mich hat Lotte Köhler, eine …

Aufbegehren gehört zum Job

onlineImage (3)

Wuppertal. Auch für einen routinierten Theatermann wie Jens Kalkhorst kann der eigene Spielplan Überraschungen bieten. So war im Taltontheater in der abgelaufenen Spielzeit Lessings „Nathan der Weise“, damals wegen der Flüchtlingsfrage aktuell, ein beachtlicher Erfolg, …

Minguet-Quartett als Dozenten

Foto Frank Rossbach

Wuppertal. Einen echten Coup hat Lutz-Werner Hesse, Direktor der Musikhochschule, gelandet: Er hat die Musiker des renommierten Minguet Quartetts als Gastdozenten für Kammermusik verpflichten können. „Es hat sich an vielen Hochschulen eingebürgert, bekannte Ensembles zu …

So klingt Wuppertal in Rap und Schlager

Foto: Uwe Schinkel

Wuppertal. „Wuppertal ist phonetisch gesehen ein gut klingendes Wort. Besser als Köln, Halle oder Bielefeld“, sagt der Wuppertaler Musiker Björn Krüger. Einen Reim auf das Wort Wuppertal zu finden, ist nicht schwierig, die Liste möglicher …

Birgitt Haak stellt ihre Traumbilder aus

Foto: Anna Schwartz

Wuppertal. „Wenn wir träumen, ziehen viele Bilder und Eindrücke aus unserem Unterbewusstsein an uns vorbei“ sagt die Velberter Künstlerin Birgitt Haak. Aus „Traumbildern“ – so der Titel der Ausstellung – hat sie mithilfe von leuchtenden …

Preis der Biennale geht an Etgeton

Foto: Christoph Mukherjee

Wuppertal. Der Preis der Wuppertaler Literatur Biennale ist begehrt: 149 jüngere Autoren aus dem deutschsprachigen Raum haben Erzählungen zum Thema „Utopie Heimat“ eingereicht. Den mit 3000 Euro dotierten Hauptpreis erhält Stefan Ferdinand Etgeton (27) für …

Musik mit Rechtsgrundlagen

Foto: Andreas Fischer

Wuppertal. „Es ist ein Bürojob, fühlt sich aber gar nicht so an“, sagt Raphael Amend. Der 30-Jährige ist eigentlich Geiger und Geigenlehrer, aber im Hauptberuf nun neuer stellvertretender Leiter der Bergischen Musikschule. Herr Amend, Ihre …

Kammerspiel mit giftigem Unterton

onlineImage (1)

Wuppertal. Es ist eine traurige Begegnung: Im Stück „Gift. Eine Ehegeschichte“ trifft sich ein Elternpaar, das längst kein Paar mehr ist, zehn Jahre nach dem Tod seines Kindes am Friedhof, weil die Gräber umgebettet werden …

Wo die Liebe hinfällt

onlineImage.jpdg

Wuppertal. Alles fängt mit einem Selbstmordversuch auf der Brücke eines New Yorker Parks an. Tama, die eigentlich mal Modell werden wollte, zeitweise lackierte Seepferchen verkaufte und als Bedienung endete, steht an der Brüstung und traut …

Filme zeigen Künstler ganz nah

onlineImage

Wuppertal.Fälschung und Original, die Arbeitsweisen von Malern und Bildhauern, Porträts bekannter Künstler – die Reihe „Filme zur Kunst“ im Skulpturenpark Waldfrieden bietet jede Menge Hintergrund-Informationen. Sie beginnt wieder am morgigen Freitag. Michael Mader und Mark …

„Kamioka ist ein Vorbild“

Foto: Andreas Fischer

Wuppertal. Ansgar Haag, anerkannter Stadttheater-Intendant erst in Ulm und seit 2005 in Meiningen, inszeniert für die Wuppertaler Bühnen Peter Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“. Premiere ist am Sonntag um 16 Uhr. Herr Haag, wie schaffen Sie …

Unterwegs in neuen Musikwelten

Foto: Andreas Fischer

Wuppertal. Er ist ein Tausendsassa im Wuppertaler Kulturleben. Bei zahlreichen Veranstaltungen hat Charles Petersohn seine Finger im Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber nach besonders vielen Projekten im letzten Jahr will sich der …